Ausritt zum alten Kloster in Lluc

Ausritt nach Lluc

Ein Ausritt zum Kloster in Lluc kann entweder ein Tagesausflug oder der erste Tag eines dreitägigen Reitwegs sein. Wenn Sie sich für einen Tagesausflug entscheiden, gibt es in Caimari eine Mittagspause. Es besteht jedoch die Möglichkeit, einen Sundowner in einer der Bars des Klosters zu nehmen, bevor Sie mit dem Kleinbus zum Stall zurückkehren. Dies gibt ein wenig Zeit, um die Atmosphäre zu genießen, während die Pferde mit dem Transporter zurückgebracht werden.

Dinge zu sehen bei Lluc

Wenn Sie sich für den dreitägigen Ritt entschieden haben, bleiben Sie zwei Nächte im Kloster und genießen dort Abendessen und Frühstück. Es ist magisch, nachts durch die historischen Korridore und Innenhöfe zu streifen. Es gibt mehrere Restaurants mit Bars sowie ein Café. Das Kloster hat sogar eine eigene Apotheke.

Während Sie dort sind, werden Sie jeden Tag reiten. Sie haben aber auch Zeit die Kapelle zu besuchen und die Statue der berühmten schwarzen Madonna zu sehen. Wenn Sie Glück haben, können Sie den Chor „Els Blauets“ singen hören. Es gibt auch ein Museum, einen Botanischen Garten, einen Außenpool und einen Souvenirladen, in dem mallorquinische Spezialitäten, Süßigkeiten sowie religiöse Souvenirs verkauft werden.

Das Kloster wird heute wie ein einfaches Hotel geführt und bietet Unterkünfte für Pilger, die nach Frieden oder Zuflucht suchen. Es sind imposante  Gebäude mit getrennten Räumen für die Mönche. Es befindet sich in einem grünen Tal 525 Meter über dem Meeresspiegel. Um das Kloster herum befinden sich einige der höchsten Berge Mallorcas. Am zweiten Reittag erkunden Sie den „Puig de Massanella“.

Pilgerfahrt nach Lluc

Der Legende nach fand ein Hirtenjunge im 13. Jahrhundert die schwarze Madonna. Er brachte sie zum örtlichen Pfarrer, um sie am nächsten Tag wieder am selben Ort zu finden. Das Wunder ließ die Leute glauben, dass die Madonna dort sein wollte, also wurde eine Kapelle gebaut, um sie aufzunehmen. Später wurde das heutige Kloster rund um die Kapelle herum gebaut und entwickelte sich zu einem Wallfahrts-, Heiligtums- und Kultort.

Eine Fahrt für den Winter

Es ist ein beliebter Ort bei den Mallorquinern für Spaziergänge, Picknicks, Grillen und Camping sowie ein wunderschöner Ort zum Mittagessen. Im Sommer ist es ein kühler Rückzugsort vom heißen, feuchten Wetter. Wir reiten bei kühlerem Wetter dorthin. Packen Sie also unbedingt wärmere Sachen ein.

 

 

RosemaryAusritt zum alten Kloster in Lluc